Energie Erfassung und Wirtschaftlichkeit bei der Wärmerückgewinnung

Jede Anlage wird mit einem Wärmemengenzähler ausgestattet um den Leistungsnachweis für die BAFA und KfW-Förderung zu sichern.

Wirtschaftlichkeitsberechnung – Wärmemengenzähler ablesen

Wirtschaftlichkeit Kühlung und Kälteanlage Amortisation Wärmerückgewinnung
Wärmemengenzähler zur Erfassung der Wirtschaftlichkeit der Wärmerückgewinnung einer Kühlanlage

 

Wirtschaftlichkeitsbetrachtung der Wärmerückgewinnungsanlage

Für die Wirtschaftlichkeit kann von folgenden Daten ausgegangen werden: Wenn alle Anlagen zugleich laufen, geben diese ca. 110 – 130 kW Energie ab. Diese kann zum Heizen und zur Brauchwasserbereitung verwendet werden. Bei ca.35-40%Kühllast/Jahr kann hier also ca.3500h/a110kW an Energie zur Verfügung gestellt werden, das sind ca. 350.000 kWh Energie, die zurückgewonnen werden kann. Diese Zahlen sind eine Schätzung, da die Betriebszeiten der Kühlaggregate und die eingesetzten Geräte für die verschiedenen Temperaturbereiche (Gemüse-/Fleisch-/Tiefkühlkostkühlung), unterschiedlich sind.

Bei 30% Maschinenausnutzung entstehen ca. 300.000 kWh Abwärme, die an die Puffer abgegeben werden.
Bei einem Gaspreis von 7 Ct/kWh entspricht dies ca. 21.000 €. Das muss aber in das Verhältnis zum tatsächlichen Energieverbrauch des Marktes gesetzt werden. Die Arbeiten dauern mindestens 2 Tage, in denen für eine Ersatzkühlung gesorgt werden muss, damit die Kühlkette nicht unterbrochen wird.

Amortisation Wärmerückgewinnung aus Kühlung & Kälteanlage

Amortisationszeitbetrachtung der Kälteanlage: geht man von einer Investition von € 20.000 bis € 25.000 aus, so beträgt die Amortisationszeit 2 – 3 Jahre.